Lernen und Reisen miteinander kombinieren

by Pascal on February 1, 2012



Das Thema Weiterbildung wird heutzutage sehr groß geschrieben. So legen auch immer mehr Menschen viel Wert auf gute bis sehr gute Fremdsprachenkenntnisse. Nur leider lernt sich kaum etwas so mühsam wie eine Sprache. Ständiges Vokabeln und Grammatik Paulen will einfach nie so recht Spaß machen und im Alltag fehlt dazu noch die Sprachpraxis. Warum also nicht einfach im Urlaub das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?

Eine Sprachreise bietet die ideale Gelegenheit, eine Fremdsprache dort zu lernen, wo sie auch wirklich gesprochen wird. Einige Stunden am Tag erhält man hier Unterricht in der Landessprache. Die Kurse werden von Muttersprachlern geleitet und finden meistens in kleinen Gruppen statt, so dass schneller Lernerfolg garantiert ist. In der freien Zeit kann man dann das neu Gelernte direkt in alltäglichen Situationen anwenden. So kommt man schnell in Kontakt mit den Einheimischen wodurch ein ganz besonderes Urlaubserlebnis möglich wird. Und hat es nicht etwas tolles, nicht nur sonnengebräunt sondern auch mit neuen Sprachkenntnissen aus dem Urlaub zurück zu kommen?

Auch für Schüler, die eine Fremdsprache direkt vor Ort lernen möchten, gibt es passende Angebote. Für kürzere Aufenthalte eignet sich zum Beispiel eine Schülersprachreise. Wer direkt das ganz große Abenteuer im Ausland sucht, kann im Rahmen eines Schüleraustauschs eine High School im gewählten Gastland besuchen. Ein solcher High School Aufenthalt dauert bis zu 12 Monate und hat den Vorteil, dass man nicht nur eine örtliche Schule besucht sondern auch in einer Gastfamilie lebt. So ist das Sprach- und Kulturerlebnis gleich doppelt so groß.

Egal ob Sprachreise für Erwachsene, Schülersprachreise oder Schüleraustausch – eine Sprache direkt vor Ort zu lernen ist in jedem Fall eine ideale Möglichkeit, Lernen und Reisen miteinander zu kombinieren. So lernt man neben Sprache und Kultur auch das jeweilige Gastland in all seinen Facetten kennen.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: