Die Wirtschaftskrise und die Folgen für den Wintertourismus

by Pascal on March 14, 2012

Obwohl unter anderem Liftbetreiber und Hoteliers der Meinung sind, dass die Auswirkungen der Wirtschaftskrise kaum zu spüren waren, haben Umfragen ergeben, dass der Winterurlaub dieses Jahr etwas sparsamer als die Jahre zuvor ausgefallen ist. Oftmals wurde über den Preis der Flüge sowie der Unterkünfte geklagt und als Grund für das ‚Zuhause-Bleiben‘ genannt. Außerdem gaben zahlreiche Befragte, die sich einen Urlaub gegönnt haben, an, dass sie die Angebote der verschiedenen Skiresorts verglichen und Tipps von den Reisebüros eingeholt haben.

Überdies waren vielen Wintersportfans die Skipässe zu teuer und in Folge freundete man sich mit Alternativen wie Langlaufen, Skitourengehen und Schneeschuhwander an. Besonders das Langlaufen im Böhmerwald hat einige Wintersportler überzeugt, da alleine die verschneiten Wälder eingebettet in die einzigartige Hügellandschaft eine Freude für den Körper sind. Zudem ist das Langlaufen generell sehr gesund, weil hierbei fast neunzig Prozent aller Muskeln beansprucht werden und es sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Wer also Körper und Geist etwas Gutes tun möchte, sollte relativ rasch ein Last-Minute Angebot rund um das Thema Langlaufen im Böhmerwald ergattern.

Diese Last-Minute Angebote sind auf den meisten Homepages der Hotels im Mühlviertel zu finden. Dennoch heißt es schnell zugreifen, sobald ein passendes Angebot ins Auge gefasst wurde, denn diese kostengünstige Urlaubsvariante in den Hotels im Mühlviertel ist mehr als beliebt.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: